KRANNICH SOLAR BLOG

global solar distribution
Halbzellensolarmodule - Starke Leistung bei individueller Optik

Halbzellensolarmodule - Starke Leistung bei individueller Optik

Auf dem gesamten PV-Markt, finden Halbzellensolarmodule im Bereich der höheren Leistungsklassen, immer mehr Anklang. Die Vorteile gegenüber Vollzellensolarmodulen sind verbesserte Hotspot-Werte, sowie verringerte Leistungsverluste bei Teil-Verschattungen, beispielsweise durch Abtauen nach Schneefall.

Ob Halbzelle oder Vollzelle, macht bei der Auswahl des Wechselrichters keinen Unterschied.

Wie der Name bereits vermuten lässt, entstehen Halbzellen durch die Teilung ganzer Solarzellen, in gleich große Teile. Mehr Informationen über diese Technologie, erfahrt ihr HIER in unserem vorherigen Blogbeitrag.

Neben ihrer raffinierten Herstellungsmethode, sind Half-cut Solarmodule oftmals für ihre individuelle Optik bekannt. Aber wie genau kommt diese zustande?

Die Leiterbahnen, werden mit einer reflektierenden EVA-Schicht (Ethylenvinylacetat) überzogen. Durch die Teilung der Zellen, erhöht sich die Anzahl der Zellzwischenräume auf der Solarmoduloberfläche. Je nach Einfallswinkel der Sonnenstrahlen, wird das Licht vom Solarmodul unterschiedlich reflektiert und es können facettenreiche optische Wirkungen zustande kommen.


Dies ist keinesfalls ein funktioneller Nachteil, sondern das sichtbare Ergebnis dieser bemerkenswerten Technologie.

17.09.2019 11:20
von Justin Gann

Zurück