KRANNICH SOLAR BLOG

global solar distribution
Intelligente Ladelösungen von Hardy Barth

Intelligente Ladelösungen von Hardy Barth

Ladepower für den alltäglichen Gebrauch von Elektro-Fahrzeugen

Elektro-Autos sind auf unseren Straßen immer häufiger anzutreffen. Ein oftmals angeführter Kritikpunkt an Elektro-Mobilität ist, dass das Netz an Ladesäulen nicht ausreiche und die Auslastung des Stromnetzes für einen größeren Bedarf von E-Fahrzeugen nicht ausgelegt sei.

Kritikpunkte, die wir gleichzeitig als Herausforderung und Chance ansehen. Auch wir beschäftigen uns mit genau dieser Thematik und haben uns hierfür einen kompetenten Partner an Bord geholt.

Mehr denn je gewinnt der Eigenverbrauch von selbst gewonnener Solarenergie an Bedeutung.

Im ersten gemeinschaftlichen Webinar stellt Euch Peter Maul von Hardy Barth, nicht nur das Portfolio vor das ab sofort bei uns erhältlich ist, sondern auch die verschiedenen Lademöglichkeiten, sowie intelligentes Energiemanagement für die Ladevorgänge.

Der Smarte Controller (eCB1):
Der Kopf für alle Hardy Barth Komponenten. Er übernimmt die Ladesteuerung sowohl im Zusammenspiel mit der PV-Anlage des Kunden als auch für das Lastmanagement für geringere Lastspitzen und damit geringeren Kosten.

Die Wallbox für Jedermann (cPµ1):
Die Standard-Wallbox von Hardy Barth verfügt über eine Leistung von 3,6 – 13,8kW mit festem Anschlusskabel nach Typ 1 oder Typ 2.

Mit dem bis zu 7m langen Spiralkabel ist es egal, wo sich der Ladeanschluss am Auto befindet und durch die Spiralform hängt es auch nicht auf dem Boden.

Der Porsche unter den Wallboxen (cPH1):
Wenn es schneller gehen muss ist der cPH1 die richtige Wahl, der auch gleich 2 Ladepunkte mit bis zu 22kW je Ladepunkt befeuert (min. 3,7kW).

Ladesäule (cPP1):
Um bei der Arbeit oder generell an öffentlichen Orten wieder auftanken zu können, bietet Hardy Barth gleich mehrere Ausführungen an Ladesäulen an:

  • 2 Ladepunkte x 22kW
  • 4 Ladepunkte x 11 kW
  • 2 Ladepunkte x 11 kW

Lieferbar sind diese mit vielfältigem Zubehör, das bis zu den Betonfundamenten reicht. Eine Besonderheit ist, dass die Säulen über genügend Platz verfügen, um einen Hausanschlusskasten und einen Zählerplatz zu integrieren. Um optimale Lastspitzen zu haben und dabei nicht auf volle Akkus zu verzichten kann der Lademanager eCB1 hier Gold wert sein.

Für detailreichere Infos zu Hardy Barth und den Komponenten, geht es hier nachfolgend zur Aufzeichnung des Webinars.

Die Agenda im Überblick:

  • Vorstellung eCharge Hardy Barth GmbH
  • Einführung Lademöglichkeiten E-Mobilität (Wallbox, Ladesäule)
  • Vorstellung des Portfolios: eCB1, cPμ1, cPH1, cPP1
  • Anbindung der Produkte an die PV-Anlage
  • Intelligentes Energiemanagement & eCB1 Smart Controller
  • Einblick in die Software

Ihr interessiert Euch für mehr Webinare?
Dann verpasst keine Termine mehr, oder besucht unsere Mediathek.

08.04.2020 12:30
von Eurem Krannich Team

Zurück