KRANNICH SOLAR BLOG

The Global PV Experts
Versorgungsicher durch Notstrom-Systeme

Versorgungsicher durch Notstrom-Systeme

Lithium-Ionen Speicher in Photovoltaikanlagen dienen in der heutigen Anwendung fast ausschließlich der Eigenverbrauchsoptimierung. Die Nutzung zur sicheren elektrischen Versorgung bei Stromausfällen ist, im Gegensatz zu älteren Blei-Säure Batteriesystemen, in den Hintergrund gerückt, kann jedoch auch heutzutage in Einzelfällen durchaus Sinn machen. Der von SMA sinnvoll definierten Unterscheidung zwischen Not- und Ersatzstrom folgend, werden wir die Möglichkeiten für Ersatzstromsysteme der verschiedenen Hersteller betrachten.

Grundsätzlich gilt: Für die Errichtung von Ersatzstromsystemen sind sogenannte Umschalteinrichtungen gefordert, welche im Falle eines Stromausfalls das öffentliche Netz vom Hausanschluss trennen. Hintergrund dieser Forderung ist, dass nach dem Aufbau des Ersatzstromnetzes des Batteriewechselrichters keine ungewollten Ströme zurück ins Netz fließen und somit Techniker bei bspw. Netzwartungen gefährden. Diese Trennung geschieht durch Schütze vollautomatisch, ebenso die erneute Zuschaltung, wenn das Netz wieder vorhanden ist.

Verglichen mit einem Speichersystem zur reinen Eigenverbrauchsoptimierung wird demnach lediglich eine Zusatzkomponente benötigt. In der nachfolgenden Tabelle sind die Möglichkeiten aufgeführt.

Hierbei ist anzumerken, dass es sich bei den obenstehenden 3-phasigen System um die Versorgung mit echtem Drehstrom handelt. Grundsätzlich haben alle bei uns erhältlichen Umschalteinrichtungen Phasenkopplungen verbaut, sodass alle 1-phasigen Verbraucher auf den 3 Phasen versorgt werden können.

Bei diesen Ersatzstromsystemen handelt es sich nicht um eine unterbrechungsfreie Notstromversorgung (USV), sodass Computer und andere elektronische Geräte kurzzeitig abschalten werden. Die Umschaltzeit beträgt bei allen Systemen zwischen 5 bis 10 Sekunden.

Mit durchschnittlich etwa 12 Minuten jährlicher Versorgungsunterbrechnung in Deutschland ist die Anschaffung keine wirtschaftliche, sondern eine anwendungsspezifische Überlegung. Fakt ist jedoch, dass sich Synergieeffekte durch die gleichzeitige Nutzung von Batterie und PV nutzen lassen, da die netzunabhängige Versorgung durch den Direktverbrauch der PV Anlage deutlich strecken lässt.

27.08.2018 11:18
von Maik Wünsche

Zurück

Unsere Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Info
Einverstanden